Was wir tun

Was wir tun

Die Vereinigung deutscher Yacht-Charterunternehmen

Profitieren Sie von einer starken Gemeinschaft und dem guten Ruf als VDC-Qualitätsunternehmen.
Namhafte Unternehmen der Branche sowie der Deutsche Boots- und Schiffsbauer-Verband unterstützen
die Arbeit der VDC.


Ziele und Aufgaben
Die wichtigsten Ziele der VDC e.V. sind die stetige Steigerung der Qualitäts- und Sicherheitsstandards bei der Yachtcharter, der Serviceleistungen für Charterunternehmen und -Kunden sowie die Interessenvertretung des gesamten Wassertourismussegments in Deutschland.

Die wichtigsten Aufgaben und Ziele des Verbandes sind es, die Interessen ihrer Mitglieder und die der Chartergäste auf dem nationalen und internationalen Chartermarkt, im Hinblick auf Qualität, Service und rechtlicher Ebene, zu sichern. Gerade auf rechtlicher Ebene ist die Mitgliedschaft des VDC im Dachverband DBSV – Deutscher Boots- und Schiffbauer Verband von großer Bedeutung. Die VDC Geschäftsstelle fungiert zwar als neutrale Schiedsstelle für jegliche Anliegen, aber die Verbindung zum DBSV ermöglicht dem Verband auch auf rechtlicher Ebene, Unterstützung und Absicherung zu erfahren.

In der Vergangenheit war es ausschließlich deutschen Unternehmen vorbehalten, Mitglied im Verband zu werden. Da sich aber die Branche spürbar ändert, unaufhaltbar wächst, fast jährlich neue Gesetze und Regularien in Kraft treten und Chartergäste ein immer größeres Augenmerk auf Sicherheit legen, ist es für den Verband wichtig Hilfestellung von internationalen Firmen zu erhalten und im Gegenzug auch internationalen Firmen Hilfestellung für branchenrelevante Belange zu bieten. Deswegen war es nur selbstverständlich für den VDC seine Statuten zu ändern und auch internationalen Firmen eine Mitgliedschaft zu ermöglichen. Seit 2014 haben ausländische Unternehmen die Möglichkeit die sogenannte „passive“ Mitgliedschaft zu erwerben. Eine „passive“ Mitgliedschaft deshalb, da sich der Status der internationalen, zu den deutschen Firmen unterscheidet. Zwar profitieren alle Mitgliedsunternehmen von den gleichen Rechten, den gleichen Pflichten und ein und demselben Vorteilen, jedoch ist den ausländischen Firmen ein Stimmrecht untersagt.

Welche Vorteile bietet also die Mitgliedschaft internationalen Unternehmen? Der Grund ist sehr einfach: jeglicher Service welcher bereits beschrieben wurde, ist auch für ausländische Firmen gültig. So auch der Rechtsbeistand durch den DBSV. Auch internationale Unternehmen haben die Möglichkeit, im Falle von Streitigkeiten mit einem deutschen Kunden oder einem deutschen Partner, auf eine kostenlose Beratung durch den Rechtsbeistand des DBSV zu erhalten, sollte eine Einigung durch die Schiedsstelle des VDC nicht erfolgreich oder gänzlich unmöglich sein. Dieses Angebot ist deswegen interessant, da eine Beratung durch einen Anwalt in der Regel recht teuer ist, manchmal aber ein Problem auch mit Hilfe eines einzigen Gespräches aus der Welt geschafft werden kann.

Ebenfalls eine wichtige Angelegenheit auf rechtlicher Ebene ist die Führerscheinfrage – besonders in Kroatien. Jedes Jahr werden wir mit neuen Regularien für gültige/ungültige, bzw. zugelassen/nicht zugelassene Führerscheine konfrontiert. An dieser Stelle steht der VDC mit offiziellen Behörden und Ministerien in Kontakt um derartige Angelegenheiten einfach, schnell und sicher sowohl für die Branche als auch für Kunden zu klären. Selbstverständlich gilt dies nicht nur für Kroatien, sondern auch für derartige Institutionen in Deutschland und auch in anderen Ländern.

Aber das wichtigste Produkt, welches jedoch eine Mitgliedschaft im VDC rechtfertigt, ist eindeutig das neue Chartersiegel, welches in Zusammenarbeit mit Boris Quiotek von der EIS – European Insurance and Service GmbH, im Herbst 2015 entwickelt wurde. Hinter diesem Produkt verbirgt sich ein hochwertiger Insolvenzschutz für Agenturen und Anbieter um Charterkunden größtmöglichen Schutz zur Absicherung ihrer Zahlungen zu gewährleisten. Und das ganz exklusiv für VDC Mitglieder.
Share by: